Frühstück in der All Bar One in Köln

Als wir Punkt 8.30 Uhr die All Bar One am Kölner Friesenplatz betreten, werden noch die letzten Vorbereitungen getroffen: Hier wird Folie entfernt, dort fehlt noch ein Löffel. Wir suchen einen kleinen Tisch am Fenster und stellen fest, dass um uns herum sehr viele Tische reserviert sind. Nun ist die All Bar One groß, und weil die Sonne scheint, könnte man auch draußen sitzen. Trotzdem sind wir erstaunt, wie viele Leute sich unter der Woche fürs Frühstücksbuffet interessieren. Herein kommt eine Gruppe Asiaten, einige junge Menschen, die ihr Abitur feiern wollen, aber auch einzelne Touristen – und eben Kölner, die heute frei haben. Ein älterer Mann ist ganz entzückt und versichert der Bedienung gleich mehrmals, dass er die Atmosphäre im Café und die Produkte sehr schätze. „Einzigartig ist das hier“, wiederholt er immer wieder.

Tatsächlich sind 9,90 Euro für ein Frühstücksbuffet ein Schnäppchen. Speziell, wenn man vergleicht, was man in vielen Business-Hotels fürs Frühstück bezahlen soll: 17 Euro und mehr sind dort oft Standard. Wer in einem solchen Hotel in Köln unterkommt, kann sich als Tourist tatsächlich überlegen, in der All Bar One zu frühstücken. Großer Vorteil: Man ist dann schon mitten in der Stadt und kann mit der Exkursion beginnen.

Aprikosenpüree mit Joghurt – lecker!

Auf dem Buffet gibt es alles, was man als Gast erwartet. Ich zähle sechs oder sieben verschiedene Sorten Brötchen sowie verschiedene Brote, unterschiedliche Frühstücksflocken, viele Käse- und Wurstsorten. Dazu gibt es Salate und Antipasti, und an einem großen Tisch stehen süße Speisen: Joghurt, frischer Obstsalat, Aprikosen- und Apfelpüree sowie Teilchen. Ab 9 Uhr ist auch die kleine Kochstation an der Theke besetzt, und schnell steht dort eine kurze Schlange an, die Rührei in verschiedenen Varianten möchte. Nicht im Preis inbegriffen sind die Getränke: Kaffee, Tee, Saft oder Schorle muss man zusätzlich bestellen und bezahlen.

Wir gehen kurz nach neun wieder, natürlich könnte man noch viel länger und viel mehr essen, aber wenn ich satt bin, bin ich satt. Das ist übrigens auch der Grund, warum ich in Hotels nicht bereit bin, mehr als zehn Euro für ein Frühstück zu bezahlen: Ich kann nicht mehr essen, nur weil es angeboten wird. Als wir gehen, ist es gerade richtig voll, und ich wundere mich, wie die beiden Service-Damen den Laden schmeißen und gleichzeitig immer nett bleiben und ein Lächeln auf den Lippen haben. Denn nun müssen sie ganz viele Dinge gleichzeitig tun: Bestellungen aufnehmen, kassieren, nachfüllen, abräumen. Ich bin beeindruckt, wie sie in diesem Gewusel den Überblick behalten.

Während des Besuchs habe ich mich aber auch gefragt, wieso sich die All Bar One das Frühstücksbuffet unter der Woche antut. Der ganze Trubel scheint mir eine besondere Herausforderung zu sein. Alexander Burdinski, Betriebsleiter der All Bar One, hatte Antworten auf diese und weitere Fragen: „Mit dem Start unserer neuen Speisekarte wollten wir für unsere Gäste ein zusätzliches Angebot schaffen. Als Ganztagesgastronomie möchten wir von morgens bis abends Geschmackserlebnisse bieten.“

Köln bietet ja so viele Möglichkeiten für ein Frühstück: Wie hebt sich das Angebot der All Bar One ab?
Unser Koch bietet ein ganz besonderes Highlight: Alle Eierspeisen wie Rührei, süße oder herzhafte Pancakes sowie beispielsweise Spiegeleier werden vor den Augen und nach den Wünschen der Frühstücks-Feinschmecker frisch und individuell zubereitet. Das riecht nicht nur lecker, es schmeckt auch fantastisch und suggeriert ein bisschen Urlaub-vom-Alltag-Feeling. Schließlich gibt es diese Art der Frühstücks-Frischzubereitung, bei der man den Köchen auf die Finger schauen kann, sonst nur in Ferienhotels.Außerdem bieten wir mit über 150 verschiedenen Produkte eine unschlagbare Frühstücksvielfalt.

Müssen die Kölner unter der Woche denn nicht arbeiten? Wer ist die Zielgruppe für das Frühstücksbuffet?
Jeder, der eine stimmige Atmosphäre und besondere Geschmackserlebnisse für die erste Mahlzeit des Tages sucht. Manche starten mit einem kleinen Business-Frühstück in den Arbeitstag oder besuchen uns vor dem Arbeitsbeginn. Ansonsten sind unsere Gäste bunt gemischt: Studenten, Freunde, die gemeinsam in einen freien Tag starten, Mütter mit ihren Kindern, Köln-Touristen – und für alle, die uns unter der Woche nicht besuchen können, bieten wir das Frühstücksbuffet ja auch am Samstag an. Zusätzliche Warmspeisen und noch mehr Auswahl gibt es übrigens an Sonn- und Feiertagen.

Wir wurden von der Pressestelle zum Frühstücksbuffet eingeladen.

One thought on “Frühstück in der All Bar One in Köln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.